Glücklich sein – die 7 wichtigsten „Regeln“, damit es klappt

Glücklich sein kann insbesondere in Corona-Zeiten eine Herausforderung sein. Hier erfährst Du, wie es auch in schwierigen Zeiten gelingt. Ich habe für Dich 7 „Regeln“ zusammengetragen, um Dich wieder glücklich zu machen. 😉

Bitte lies auch gerne das Vorwort, bevor Du Dich auf die Liste stürzt. Denn bestimmte Themen erachte ich als so selbstverständlich, dass ich sie dort erwähne, aber später in der Liste nicht weiter ausführe.

Ich wünsche Dir viel Vergnügen mit meinen Tipps zum glücklich sein.
Wenn Du weitere Tipps kennst, dann schreibe sie gerne unten ins Kommentarfeld.

Werbung
Emotionale Blockaden durch bloßes Zuhören auflösen können!Dafür steht der Name Andreas Goldemann und aktuell bekommst Du seinen Online-Videokurs zum Vorzugspreis. Du sparst 66 Prozent. Schau es Dir an!

Zurueck zu Deinem Ursprung


Glücklich sein – Vorwort

Das Wichtigste, das Du wissen solltest, ist, dass Du Dir bewusst machst, dass immer das Prinzip von Innen nach Außen gilt.

Nicht das Außen bestimmt, wie Du Dich fühlst, sondern so wie Du Dich fühlst, gestaltet sich das Außen.

Die Wissenschaft hat seit langem begriffen, was alte Meister seit ewig sagen:

Deine Gefühle beeinflussen direkt Deine DNS und Deine DNS beeinflusst die Materie und damit Deine physische Realität.

Glücklich sein kommt also aus Dir heraus, aus Deiner Energie, denn Emotionen und Gefühle sind Energien.
Somit geht es um die Frage, ob Du negative oder positive Energien in Dir hast, denn diese bestimmen Deine Emotionen.

Glücklich sein = positive Energien

Auf der nachstehenden Grafik erkennst Du: je niedriger die Frequenz Deiner Energie (grauer Bereich), um so „schlechter“ die Emotion.
Wir sprechen dann umgangssprachlich von „negativen Energien“.

Abbildung Glücklich sein und Emotionen

Es geht also darum, dass Du Deine positiven Energien pflegst.
Das würde Dir auch ohne Probleme gelingen, wenn Du Tag und Nacht in der Natur wärst, und ein einfaches Leben mit vielen sozialen Kontakten leben würdest. Doch auch wenn dies im Augenblick wieder zurück kommt, empfinden es die meisten Menschen als „Steinzeit“.

Fremde negative Energien

Viele negative Energien kommen gar nicht von Dir, sondern werden von Dir ungewollt übernommen. Wenn das Kalb im Moment des Todes qual- und angstvoll starb, dann gehen beim Genuss des Wiener Schnitzels diese Energien auf Dich über, denn Energien bleiben immer erhalten.

Wenn Du Smartphone, PC, WLAN, Fernseher, soziale Medien und weitere moderne Errungenschaften zum Inhalt Deines Lebens gemacht hast, dann beziehst Du sowohl technisch als auch informationsmäßig jede Menge negative Energie.

Das sind nur 2 Beispiele, wie Du an negative Energien gelangst, die zunächst einmal gar nicht von Dir stammen und dennoch durch Dich auf Deine Realität wirken. In meinem Kristallbewusstsein-Blog1 habe ich viele Beiträge zum Thema negative Energien geschrieben, ebenso im Bewusstseinskurier2. Wenn Du also mehr über das Thema wissen möchtest, dann schaue gerne dort.

Man könnte es also auch so formulieren:

Glücklich sein bedeutet die Abwesenheit von negativen Energien!

Kommen wir also zu den 7 Grundregeln des glücklichen Seins!

 

Regeln für Dein „glücklich sein“

Kristallmatte Vitori Werbung
Mystiker, Weise, Quantenphysiker und „Lebenslehrer“ sagen, dass wir an der Schwelle zu einer neuen Zeit stehen. Die sogenannte „Goldene Zeit“ macht sich dabei bereits durch sehr hohe (positive) Schwingungen bemerkbar, die fortlaufend auf die Erde einwirken. Wissenschaftler messen die Schwingungen und zeigen eindeutig, dass wir einen Frequenzanstieg auf der Erde und der Erde selbst verzeichnen können, der enorm ist.

Alleine aus dieser Tatsache ergibt sich die wahrscheinlich wichtigste Regel, um erfolgreich glücklich zu sein.

Entferne negative Energie aus Deinem Leben

In Zeiten von Corona erleben wir eine negative und schwere Zeit, hinsichtlich negativer Energien. Eine Propagandamaschinerie wirkt auf uns ein, die wir bisher höchstens aus den Geschichtsbüchern kannten, uneinheitliche, verwirrende und immer mal wieder rechtswidrige Verordnungen und Bestimmungen, soziales Kontaktverbot, kaum getestete und die DNS verändernde Impfungen, Verschwörungstheoretiker, Andersdenkende und Umgebungen, die allesamt viel negative Energie produzieren, allem voran Angst.

In dieser Zeit ist es das Beste, alles an Technik abzuschalten, was Dich mit dem Außen verbindet. Klar, wahrscheinlich werden mir jetzt die meisten Leser dieses Beitrags sagen, dass das ja nicht ginge.

Negative Energie geht viel weiter als Du vielleicht denkst. Wie gesagt, vom Schnitzel, über „negative Beziehungen“, negative Menschen, ungesunde Verhaltensweisen, belastete Räume und Orte3, Impfungen, Tests, Masken, und eben alles, was die oben gezeigten negativen Gefühle produziert.

Es geht bei negativer Energie sehr viel um ein Bewusstsein für diese Energien. Dann kannst Du Dich von ihnen reinigen und durch positive Energien ersetzen. Gehe in den Wald, im Idealfall jeden Tag 1 Stunde, bade in der Sonne, bewege Dich viel (wandern, laufen, …), ernähre Dich gesünder und bevorzuge grünes Gemüse. Es gibt unendlich viele Möglichkeiten, selbst in einer negativen Umgebung positiv zu schwingen.


Bringe Dein Innen in den positiven Energie-Modus

Was wir im Außen erleben, ist das Ergebnis dessen, was in uns ist. Diese einfache Lebensweisheit erkennen wir in diesen Zeiten besonders gut. Die Menschheit hat als Gemeinschaft Jahrtausende der Ausbeutung, Entwürdigung, Zerstörung und Unterdrückung hinter sich. Da ist das Innen entsprechend „dunkel“. So kann es nicht mehr weitergehen.
Selbst unsere Politiker sprechen offen davon, dass wir einen „Great Reset“, einen Neuanfang, brauchen. Genau dieser kommt ja gerade.

Wenn alle Menschen, so gut wie möglich, in sich (also im Innen) auf positiv umschalten würden, dann würde sich diese kollektive Positivierung unmittelbar auf das Außen auswirken und die Show wäre sofort vorbei.
Ja, ich weiß, dass dies nicht geschehen wird – und doch helfen die hochschwingenden Energien, die aus dem Kosmos auf uns einwirken, dabei, dass immer mehr Menschen aus ihrem Negativ-Modus erwachen – und sich mehr auf das Positive fokussieren.

Entspannung, Meditation, Umprogrammierung des Unterbewusstseins, Ausmisten des physischen Lebens, Loslassen in geistiger und physischer Form, ein neues Hobby, das Dich erfüllt – und vieles mehr.

Es gibt so viele Möglichkeiten, finde sie, öffne Dich für das Neue, entscheide Dich ganz bewusst zum glücklich sein.
Lerne die „Sand und Stein-Methode“4 kennen, sie ist genial.


Lasse Dich führen!

In Dir gibt es 2 Instanzen, die Dich führen können:

  • das Ego, die Bewacher-Instanz der Inhalte Deines Unterbewusstseins,
  • die Seele, die höhere Instanz und Expertin Deiner wahren Lebensabsichten.

Das Ego ist in diesen Zeiten extrem gefordert (und auch überfordert), denn so vieles, was geschieht, passt nicht mehr zu den alten Inhalten im Unterbewusstsein. Außerdem sind die meisten der Informationen im Unterbewusstsein negativ schwingende Informationen, denn sie stammen aus einer negativen Zeit, und möglicherweise von negativen Menschen.

Das Beste, was Du für Dein glücklich sein tun kannst, ist es, die immer höher schwingenden Energien dazu zu nutzen, Dich führen zu lassen, und zwar von Deiner Seele. Es ist völlig egal, ob Du jemals etwas mit dem Thema Seele am Hut hattest, nenne es einfach „innere Weisheit“, Intuition, Herz oder was auch immer.

Lasse Dich führen, lebe, worauf Du Lust hast und lasse diese negativen Stimmen bezüglich Vernunft, Angstmacherei, Logik usw. los.
Folge der Freude (nicht dem Geld), folge dem Licht (nicht der Dunkelheit), folge Deinen unerfüllten Träumen.

Du bist wertvoll, groß, liebevoll – lass es raus und lebe es!

Werde zum strahlenden Licht, an dem sich Deine Mitmenschen orientieren können.
Du kannst das – entscheide Dich dafür, lasse Dich führen – es wird geschehen!


JETZT ist der Moment zum glücklich sein

Die sogenannte „Zeit“ ist wahrscheinlich unser größtes Hindernis, um dauerhaft auf der Ebene der positiven Energien bleiben zu können. Wir kleben an der Vergangenheit, wiederholen sie ständig – und planen unsere Zukunft, sorgen uns um sie und verschieben unsere Träume zu ihr.

Dabei haben alle bekannten Physiker längst bewiesen, dass es keine Zeit gibt. Sie ist nur eine Energie und obendrein eine sehr starke Energie. Diese Energie kannst Du nutzen, indem Du in den „JETZT-Modus“ schaltest.

Lebe jetzt, liebe jetzt, gehe jetzt dorthin, wo das Leben lebenswert ist, wähle jetzt, was Dich erfüllt, lasse los, was Dich belastet, beginne JETZT mit dem JETZT.

Diese Zeit ist ideal, um Dein gesamtes Leben auf den Kopf zu stellen, JETZT.
Dies kannst Du mit der im nächsten Abschnitt vorgestellten Frage tun.


Nutze die Zauberfrage des Glücklichseins

Negative Energie ist wie ein Vampir, sie saugt Deine Lebensenergie auf, denn sie ist linksdrehend. Menschen mit negativer Energie schwingen also nicht nur sehr niedrig, sondern haben auch (mengenmäßig) wenig Energie. Ein klassisches Beispiel ist der Burnout: die Frequenz sinkt ständig, die Energiemenge auch und irgendwann ist man ausgebrannt, leer.

Wie Du bisher „gesehen“ hast, dreht sich beim glücklich sein alles um Energie. Aus dieser Erkenntnis ergibt sich die elementare Zauberfrage Deines Lebens, bei allem, was Du wahrnimmst:

Gibt „es“ mir Energie oder nimmt es mir Energie?

Ich habe in Franks Gedankenwelt5 dazu eine Podcast-Episode aufgenommen, die Dir die Details hinter dieser Frage näher bringt. Wenn Du magst, dann gönne Deinen Ohren und Deinem Bewusstsein ein paar Minuten „Natursound“.

Wenn Du Deine Achtsamkeit auf diese Frage lenkst, dann wird Dein Leben einen spürbaren Sprung in Richtung glücklich sein machen.


SEIN statt Haben

Da die zentrale Aufgabe des Egos darin besteht, Dich am Leben zu halten, will es ständig Dinge „haben“. Es will Sicherheit haben, es will keine Veränderung haben, es will keine spirituelle Entwicklung haben, es will nur haben, was dem Inhalt des Unterbewusstseins entspricht. Alles andere will es nicht haben.

Wir haben uns zu einer „Haben-Gesellschaft“ entwickelt. Werbung, Gesetze, Mitmenschen – sie alle bringen uns schon von Kindheit an, dass „Haben“ gut ist. Deshalb fühlen sich viele Menschen schlecht, wenn sie nichts haben. Ja, noch schlimmer: Wer nichts hat, ist nichts wert, zumindest scheint dies bei vielen Menschen ein unbewusstes Programm zu sein.

Mentaltrainer reden sich seit Jahrzehnten den Mund fusselig, dass „reich sein“ wirksamer funktioniert als „Geld haben wollen“.

Geld haben macht nicht glücklich, denn Reichtum ist ein Gefühl. Es gibt kein objektives Kriterium für Reichtum oder Erfolg – es ist ein Gefühl. Dieses Gefühl entsteht aus dem SEIN, aus dem, was Du wirklich bist.

Wenn Du das verstanden hast, dann kannst Du ohne äußere Statussymbole total glücklich sein – einfach so, weil Du Dich an Deinem SEIN erfreust.


Geheimtipp Singen: Sofort glücklicher

Singen heilt Dein Kehlkopf-Ckakra und produziert sofort positive Energie. Das ist so, weil es total natürlich ist. Die Wissenschaft hat nachgewiesen, dass der Kosmos aus Klängen besteht. „Klang“ verbindet Dich sofort mit Deinem natürlichen SEIN, deshalb ist auch Musik oftmals ein gutes „Heilmittel“. Wenn Du selbst singst, also zum Klanggeber wirst, dann gehst Du in direkte Resonanz mit dem Kosmos. Das gibt Power und weil durch lautes Singen Dein Kehlkopf-Chakra geöffnet wird, bringt es noch mehr positive Energie.

Im deutschsprachigen Raum konntest Du das eindrucksvoll erleben: Singen gehörte einfach dazu, deshalb waren Schlager so beliebt. Da konnten wir mitsingen. Dann wurde es modern, alles zu „ver-englischen“. Viele Menschen spürten intuitiv, dass dies nicht der Frequenz der deutschsprachigen „Seele“ entsprach. Und so ging es relativ schnell, bis erst die neue deutsche Welle kam und schließlich der Schlager komplett zurückkehrte.

Singen kannst Du überall. Mir hat man als Kind beigebracht, dass ich nicht singen könnte und so habe ich es immer in der Öffentlichkeit sein lassen. Wann immer ich alleine bin, singe ich vor mich hin und fühle mich super damit. Ich mag mein Singen und ich mag die Momente des puren Glücklichseins. Das kannst Du auch – nur für Dich – und richtig laut.

 

Fazit

Glücklich sein oder werden hat nichts mit dem Außen zu tun, sondern nur mit Energie!
Ich hätte Dir noch stundenlang weitere Möglichkeiten schreiben können.

Tanzen, Kuscheln, mit Kindern spielen – ich bin sicher, wenn Du die oben genannte Zauberfrage in Dein Leben integrierst, wirst Du lernen, erst glücklicher und dann grundlos glücklich sein zu können.

Hier nun noch die Links zu den erwähnten Webseiten.

1 Kristallbewusstsein-Blog

2 Bewusstseinskurier

3 Negative Energie in Räumen

4 Sand & Stein-Methode

5 Franks Gedankenwelt

 

Feel Better!
Dabei helfen Dir auch gerne mein Podcast und Telegram-Kanal sowie diese Seite für Dein Erwachen (auf kristallbewusstsein.de).


Franks Feel Better Kurier. Profitiere auch Du!

Richtig gute Energie in Newsletter-Form. Für mehr und bessere Energie und Ausstrahlung. Alle 3-8 Tage!

Hier klicken, um dabei zu sein!

 

Zeige Deine Wertschätzung und teile diesen Beitrag...

 

Photo by Hybrid on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Bitte beachte, dass Dein Kommentar (mit Deinem Namen), nach einer redaktionellen Überprüfung, hier sichtbar wird. Mit diesem Zusatzaufwand der Überprüfung können wir widerrechtliche Kommentare bereits vor einer Veröffentlichung löschen. Wir speichern gemäß unserer Datenschutzerklärung auch keine IP-Adresse, wenn Du hier kommentierst.